Sonntag 23. April 2017

Inhalt:

Neue Familien

unknown

 

Die Initiative "Neue Familie" der Fokolar-Bewegung sieht in der natürlichen gegenseitigen Liebe, wie sie in Familien zu finden ist, ein Modell für die Menschheitsfamilie. Die Neuen Familien wollen daher allen Familien, die weltweit auf unterschiedlichste Art und Weise bedroht werden, helfen, ihrer eigenen Bestimmung gerecht zu werden: Keimzellen gelebter Geschwisterlichkeit zu sein. Das geschieht u.a. durch regionale aber auch internationale Begegnungen und Kongresse, bei denen Erfahrungen ausgetauscht und Perspektiven aufgezeigt werden, z.B. beim alle fünf Jahre stattfindenden Familyfest. Mut, Offenheit, Neubeginn und Vitalität öffnen dabei Kraftquellen für den Alltag.
Familien, die versuchen, diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, verändern ihr Umfeld und leisten über gemeinsame Projekte einen Beitrag, internationale Probleme zu unknownlösen. So betreuen die Neuen Familien im Rahmen der Aktion "Patenschaften auf Entfernung" über ein weltweites Netz benachteiligte Kinder, denen durch eine regelmäßige finanzielle Unterstützung Ernährung, Schulbildung und ärztliche Versorgung gesichert wird. Die Kinder bleiben dabei in ihren Familien und zumeist entstehen direkte Briefkontakte zwischen Gebenden und Empfangenden. In über 70 regionalen Sozialprojekten werden so derzeit Tausende Kinder unterstützt
Neben dem Projekt "Patenschaften auf Entfernung" werden zahlreiche weitere Initiativen wie Nachbarschaftshilfe, Aufnahme von Adoptiv- und Pflegekindern oder Familienhilfe in Erdbebengebieten durchgeführt. Basis und Ausgangspunkt: die gelebte Geschwisterlichkeit in der eigenen Familie.

 

Neue Familien international

unknown

Bleib doch bei uns,

denn es wird bald Abend.

(Lukas 24,29)

unknown

unknown

unknown

Fokolar-Bewegung Österreich, Meyrinkgasse 7, 1230 Wien
http://fokolare.at/