Sonntag 26. März 2017

Inhalt:

Auf dem Weg zum Genfest 2012 in Budapest

40 Jugendliche aus der Slowakei, Ungarn, Österreich und Trient treffen sich in Budapest

 

unknownAm 24/25 September wurde der Startschuss zur Vorbereitung eines Großereignisses der Jugend gegeben: Das Genfest, das von 31. August bis 2. Sept. 2012, unknown

auf Wunsch der Jugendlichen in Budapest stattfinden wird.

 

Aber was ist eigentlich ein Genfest?

 

 

1973 trafen sich erstmalig tausende von Jugendlichen der Fokolare-Bewegung in Loppiano. Es war ein Fest nach Art der großen Rockfestivals; in Form von Liedern, Tänzen, Erfahrungsberichten wollten die Gen ihren Lebensstil sichtbar machen und andere dazu einladen.

1975 dann in Rom, mit einer Audienz bei Papst Paul VI.

1980 im Stadio Flaminio mitten im kalten Krieg in einer Welt die in Ost und West geteilt ist, bezeugen 40.000 Jugendliche, dass eine geeinte Welt möglich ist.

1985 PALEUR  Sportpalast in Rom: ein Zeugnis des Friedens zwischen Katholiken und Protestanten in Nordirland, Zeugnis der Vergebung und der Versöhnung im Krieg im Libanon der bereits seit 10 Jahren besteht. Die Jugend für eine geeinte Welt wird offiziell gegründet.

1990 Der Fall der Berliner Mauer, erstmals sind die Jugendlichen aus den Ländern hinter dem ehemaligen „eisernen Vorhang“ beim Genfest präsent. Und Johannes Paul II. begegnet dort einem buddhistischen Jugendlichen.

1995 Die Welt ist zum „globalen Dorf“ geworden, die Kommunikationsmedien boomen, erstmals wird das Genfest via Satellit und via Internet übertragen. ->Video GENFEST'95

2000 Das Genfest findet im Rahmen des Weltjugendtages statt, für Chiara Luce Badano ist der Seligsprechungsprozess eingeleitet worden. Die Jugendlichen möchten: „mit ihrem Leben eine Leuchtspur hinterlassen.“

2012 Budapest…………………………………..

 

Emmaus Maria Voce sagte den jungen Ungarn im Mai: „Es soll ein großes Fest werden, es soll uns, die wir es vorbereiten, Freude machen und all den Jugendlichen, die kommen werden. Durch euer Zeugnis soll deutlich werden, dass es nichts Schöneres als die Revolution des Evangeliums gibt, die unser Leben zu verändern vermag.“

 

 

Lisa meint nach dem Wochenende:

Das Genfest wird eine Riesensache! Wir sollen mit den Slowaken gemeinsam am Samstag vormittag, 01.Sept. ein Programm auf den Brücken gestalten: 12000 Jugendliche von überallher! Dies will gut überlegt und als Chance genutzt werden. Das Genfest repräsentiert die ganze Welt, unser Part im Zentrum der Stadt soll Ausdruck unseres Lebensstils sein.

Das beginnt in der Vorbereitung, in der Zusammenarbeit mit den Slowaken.Es war ein einander kennenlernen, ins Genfest eintauchen, beginnen zu überlegen, planen und wagen, Ideen zu kreieren. Ich bin sehr zuversichtlich. Vieles ist möglich und ihr alle seid eingeladen mitzumachen!

 


unknown

Lasst euch mit Gott versöhnen.

(2 Kor 5,20)

unknown

unknown

unknown

Fokolar-Bewegung Österreich, Meyrinkgasse 7, 1230 Wien
http://fokolare.at/