Sonntag 26. März 2017

Inhalt:

Sportmeet

unknown

Sportmeet ist ein von der Fokolar-Bewegung initiiertes internationales Netz von Sportlern, das auch mit der AMU und der New Humanity (beides Initiativen der Fokolar-Bewegung, die einer weltweiten Geschwisterlichkeit dienen) zusammenarbeitet.

 

Der Sport hat mit vielen Bereichen gesellschaftlichen Lebens zu tun: mit Politik und Wirtschaft, Gesundheit und Kommunikation.

Das vorrangige Ziel von Sportmeet ist es, zu einer Sportkultur beizutragen, die von der universellen Geschwisterlichkeit geprägt ist.

Grundlegend ist dabei die „Goldene Regel“, die sich in allen Religionen findet: „Behandle den andern so, wie du selbst von ihm behandelt werden möchtest“. Auf dieser Basis werden die Ziele und Methoden von Sportmeet von Sportlern verschiedener Religionen und Kulturen geteilt.

Die Sportler, die mit Sportmeet verbunden sind, haben eine Reihe von sportlichen Veranstaltungen ins Leben gerufen, die alle soziale Werte beinhalten.

Es sind größere oder kleinere Projekte in allen Teilen der Welt, vor allem in den benachteiligten Ländern. Diese Projekte werden von Sportmeet kulturell, personell und finanziell unterstützt.

Sportmeet möchte dem Sport neue Verantwortung und Würde übertragen. Es überwindet den spektakulären und finanziellen Aspekt und  macht Sport zu einem Faktor sozialer und kultureller Veränderungen. Sportmeet kann Menschen und Ideen in Bewegung setzen, neue Beziehungen knüpfen aus der Überzeugung heraus, dass auch der Sport die Gesellschaft positiv verändern kann.

unknown

Lasst euch mit Gott versöhnen.

(2 Kor 5,20)

unknown

unknown

unknown

Fokolar-Bewegung Österreich, Meyrinkgasse 7, 1230 Wien
http://fokolare.at/